Vadian Kickers - Stoned United FC 7:1

Endlich! Nach gefühlten 8 Jahren Winterpause, endlosen Transfergerüchten und zähen Vertragsverhandlungen startet die Alternative Fussballliga in die Saison 2014/15. Und das mit einem Feuerwerk: Schon bevor das runde Leder zum ersten Mal über das holprige Grün kullert, brennen beim Manschaftsfoto des Stoned United FC die ersten Pyros der aktuellen Saison.
Doch das heizt eher den Vadian Kickers ein. Von der ersten Minute an drücken die gelb-schwarzen auf den ersten Torerfolg der Saison, gestört durch einige Nadelstiche des aufopferungsvoll kämpfenden Stoned United FC. Als die Kräfte in den Beinen nach der harten Saisonvorbereitung und dem intensiven Einlaufen ein erstes Mal zu schwinden drohen, ist es dann doch soweit: El Jugador erlöst in der ca. 8. Minute Vadians Kickers durch das erste Tor der Saison und nimmt der Mannschaft damit den Druck der von Ihnen selbst sehr hochgesteckten Erwartungen. Durch Mac und Kant können die Kickers bis zur Halbzeit auf 3:0 erhöhen, was auf der einen Seite zu entspanntem Beinehochlagern, auf der anderen zu intensiven Analysen und Taktikänderungen in der Pause führt.
Nach dem Pausentabak kommt die Manschaft von Stoned United wie verwandelt aufs Feld: Spritzig, mit viel Elan und neu gewonnenem Selbstvertrauen erarbeiten sie sich einige Chancen, wobei der Pfostenschuss in der 36. Minute der Wendepunkt hätte sein können - wäre da nicht der "Pfosten" im "Schuss" gewesen. Nach und nach können sich die Vadian Kickers befreien, und nach den reingestolperten Toren von Mac und SchnigSchnag folgt der Höhepunkt des Nachmittags: Langer Ball aus der Abwehr, direkte Weiterleitung via Macs Hacke auf El Jugador, und der wendige Flügelflitzer donnert das Leder per Direktabnahme ins Netz des Stoned United FC. Begeisterter Applaus aller Zuschauer (+/- 25, 1 Hund) sind die Folge und der Kuchen ist gegessen. Mac umdribbelt den Torwart wenig später zum 7:0, und kurz vor Ende der intensiven Partie kann Dario den viel umjubelten Anschlusstreffer zum 7:1 realisieren. Sicher ein zu deutliches Resultat in einem an Fairness kaum zu überbietenden Spiel.
Nach dem Spiel wird bei Bier und Bratwurst (25 exzellent gegrillte und in halbierter Grösse verteilte Würste reichten knapp aus, Zuschauerzahl nach dem Spiel also deutlich zunehmend) das Spiel analysiert und sich gegenseitig viel Erfolg für den weiteren Saisonverlauf gewünscht. Die Saison ist lanciert, die nächsten Trainings zwecks taktischer Anpassungen und Konditionstraining geplant, einer heissen Spielzeit steht also nichts im Weg!

2018  Alternative Fussballliga SG