FCE-LMV

Hauptsache etwas auf den Magen

Der FC Eggersriet empfing den FC Little Mountain Village am Dienstagabend. Ein Spiel, in dem es um den dritten Platz in der Gruppe B ging.

Alles war bestens, als sich die Mitglieder des FCLMV gestern an der Haltestelle für das Postauto nach Eggersriet einfanden. Trotz des Ausfalls von Torjäger Robin P. (Verletzung am WAILD CUP) war die Stimmung gut – auch wenn sich Moritz nach einer 4-Stunden-Wanderung nur noch schwer auf den Beinen halten konnte und er für einen Tag wie den gestrigen einen bedenklich milchigen Teint aufwies.

Wir und eine überraschend grosse Zahl von Mitreisenden fuhren kurz darauf pünktlich mit einem doppelstöckigen Postauto ab. Die Fahrt darf als ruhig bezeichnet werden.

Angekommen, fanden wir uns zwischen pastellfarbenen Einfamilienhäusern, Säntisblick und Kirchenturm schnell zurecht und wärmten uns mit ein bisschen Kurzpassspiel auf. Der Gegner sah robust und mehrheitlich durchtrainiert aus, aber machbar.

Kurz darauf wurde angespielt. Die Heimmannschaft in grün/weiss startete gut und übertrieb es mit ihrem temporeichen und präzisen Spiel fast ein wenig. Die Folge: Viel Arbeit für Torwart Ben und ein Tor für den FC Eggersriet. 1:0! Bald darauf setzte dann massiver Regen ein – genau das Wetter des FC Little Mountain Village. Die Auswärtsmannschaft stabilisierte sich in der Folge und kam zu einigen schönen Angriffen, bis die Partie aufgrund von Hagel unterbrochen werden musste.

Nach einer guten Viertelstunde befanden die Akteure des FCLMV die Wetterbedingungen für passabel. Diese Entscheidung scheiterte jedoch am Veto der Eggersrieter die wohl, so schien es, mehr über die Nichtexistenz von Blitzableitern im Dorf wussten.

Nach gut 20 Minuten gab der Landi-Wetterbericht das Spiel wieder frei. 40 Minuten blieben der Auswärtsmannschaft, um die wichtigen Punkte doch noch zu holen. Sie starteten denn auch gut, nur das nächste Tor schoss wieder der FC Eggersriet! 2:0!

Danach holte der Spielertrainer der Eggersrieter den bis dato glücklosen Pascal S. im Strafraum von den Beinen. Roman R. nahm Anlauf und schoss den Ball flach in die Mitte. Eine wahrlich dümmlicher Penalty, der jedoch im Netz landet. 2:1! Die sich anbahnende Aufholjagd wurde jedoch, 2 Minuten später, vom Flügelspieler des FC Eggersriet jäh, mit einem wunderschönen, präzisen Schuss in die Maschen gestoppt! 3:1!

Der FC Little Mountain Village erzielte kurz vor Schluss noch den Anschluss. Zu mehr reichte es den teilweise auch ein wenig glücklos agierenden Stadt St. Galler nicht mehr.

Zum Schluss gab es eine warme Dusche, Bier und ausgezeichnet schmeckende Würste. Da tut der Absturz in der Tabelle gleich nicht mehr so weh.

2018  Alternative Fussballliga SG